15.10.2022 RolliBock Trophy

Autor: Patrick Güntensperger


Am Freitagabend treffen wir uns im Restaurant Camping Eggishorn, Fiesch. Wir, das sind

Christoph, Markus, Martin, Marcel, Oli und meine Wenigkeit. Das Essen schmeckt vorzüglich

und die Gastgeber sind herzliche Menschen. Einen Kaffee mit Schuss gab es zum Schluss

gratis und obendrauf. Scheinbar wurde anlässlich der Rollibock Trophy schon Feste gefeiert

mit muskalischer Begleitung von einem GCL-Mitglied. Evtl. möchte Euch Oli zum Therma mal mehr erzählen… Nach dem schönen Abend suchen wir zufrieden und müde die Schlafplätze auf, alle insgeheim mit der Hoffnung, dass der Rollibock wieder ins Luzernische ziehen darf.


Die Wetterprognose starker Westwind bestätigt sich tags darauf leider. Trotz Änderung der

Route fällt der Startschuss pünktlich um 09:00 Uhr. Marcel und ich nehmen die Route 2,

Christoph und Markus (Tandem), Martin und Oli die Route 3 in Angriff. Marcel verliere ich

früh aus den Augen und mit Oli und Martin Schritt zu halten gelingt mir nur kurz. Ich muss

sie ziehen lassen…. Um so erstaunter bin ich, als wir alle fast gleichzeitig in Fiesch landen.

Christoph, Markus, Oli und Martin verpassen den Abzweiger und spulen 200 Höhenmeter

extra.



Jetzt heisst es zusammenpacken und los – der Berg ruft…. Ich weiterhin auf Route 2, die

anderen auf Route 3. Oben angekommen bin ich wiederum perplex. Marcel sitzt bereits

beim Kuchen?? Erst jetzt wird mir bewusst, auch ich muss den Abzweiger verpasst haben.

Schirme auslegen, abgleiten und die müden Beine hängen lassen. Später wieder alle vereint

geniessen wir die Sonne und warten gespannt auf die Rangverkündigung. Christoph wird mit

einem Preis belohnt und auch ich erhalte einen Trostpreis (Für was – chumme nit drus?) Der

Rollibock geht leider nicht mit uns nach Hause.



Auch ohne Hauptgewinn ein super toller Event und gelungenes Wochenende. Wir freuen

uns aufs nächste Jahr. Ich dann auch als Veteran und hoffentlich mit vielen neuen rookie am

Start. Herzlichen Dank an Doris und Marcel Rettig für den spontanen Besuch und die moralische Unterstützung.